Rufen Sie uns an: 030 - 428 017 18

Banner

 

 nurse2


Diversity Manager*in Ausbildung. kompakt.

Warum ist ein spezielles Diversity Management im Gesundheits- und Pflegewesen notwendig?
Die Gründe dafür sind ebenso vielfältig wie eindeutig:

  • die wachsende Zahl älterer und sehr alter Menschen sowie die Zunahme von Krankheiten, wie Diabetes, Krebs und Demenz stellt die Gesundheits- und Pflegebranche vor substantielle personelle Herausforderungen (Stichwort Pflegenotstand, Personalnotstand),
  • das durch den demografischen Wandel steigende Durchschnittsalter der Pflegkräfte verlangt eine gezielte Förderung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit,
  • in vielen ländlichen Räumen verstärken sich die demografische Alterung und der Fachkräftemangel durch Abwanderung, was zu strukturpolitischen Herausforderungen führt,
  • um auf fehlenden Nachwuchs, Fachkräftemangel und demografische Alterung zu reagieren, wird zunehmend im Ausland rekrutiert - Teams werden heterogener und gemischter,
  • der wachsende Anteil an Patentinnen und Patienten mit kulturell und religiös gemischter Herkunft erfordert ein zunehmend kultursensibles Gesundheitsmanagement und eine kultursensible Pflege,
  • der steigende Bedarf an diversity-sensiblen Gesundheits- und Pflegekonzepten verlangt eine Auseinandersetzung mit Themen wie Barrierefreiheit, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, diversity-sensible Sprache und Bildsprache in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen sowie Sexismus am Arbeitsplatz.


Als Diversity Manager*in mit Schwerpunkt Gesundheits- und Pflegewesen

stellen Sie sich den Herausforderungen, die diese gesellschaftlichen Entwicklungen mit sich bringen. Sie entwickeln mögliche Lösungsansätze und realisieren individuell abgestimmte Modellprojekte und Maßnahmenpakete.

Sie werden zunächst eine ganzheitliche Bestandsaufnahme des Krankenhauses, der Klinik oder Pflegeeinrichtung vornehmen, wobei insbesondere die Handlungsfelder Führung, demografiefeste Personal- und Rekrutierungspolitik, Arbeitsorganisation und -gestaltung, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Weiterbildung und lebenslanges Lernen zu berücksichtigen sind. Ausgehend von den Ergebnissen erarbeiten Sie verbindliche Zielvorgaben und entwickeln konkrete Strategien und verschiedene Maßnahmen zu deren Umsetzung. So verankern Sie Diversity langfristig als strategisches Management-Tool und gestalten die zukünftige gesundheitliche und pflegerische Versorgung mit Blick auf interne und externe Bedürfnisse.

Als Diversity Manager*in verfolgen und messen Sie regelmäßig die Fortschritte und bringen dabei ein hohes Maß an Sensibilität für die Belange unterschiedlicher Menschen mit.

In vier intensiven Arbeitstagen vermittelt Ihnen die Ausbildung ein Fundament, das die Grundlagen eines Diversity Management Systems, die daraus abgeleiteten Handlungs- und Arbeitsfelder, sowie Methoden und Instrumente zur Umsetzung mit praktischen Beispielen verknüpft. Die kompakte Ausbildung bietet neben theoretischen Inhalten und konkreten Übungen darüber hinaus einen Rahmen für Vernetzung und inhaltlichen Austausch auf professioneller Ebene.

Zielgruppe
Entscheidungsträger und beruflich Pflegende:

  • in Krankenhäusern und Kliniken: Pflegedirektionen, Stationsleitungen, Personalverantwortliche, Führungskräfte, Verwaltungsdirektionen etc.
  • in ambulanten Pflegdiensten und stationären Pflegeeinrichtungen: Heim- und Wohnbereichsleitungen, Pflegedienstleitungen, Führungskräfte, Verwaltungsleitungen etc.
  • in Trägerorganisationen
  • Darüber hinaus richtet sich die Ausbildung an Sozialversicherungsträger und an Vertreter*innen der Politik sowie an alle Interessierten.

Das Ausbildungskonzept
Sie erlernen die wichtigsten theoretischen Grundlagen des Diversity Managements und entwickeln ein Verständnis für die Herausforderungen und Chancen des Changeprozesses, den Sie nun begleiten können. Sie schaffen eine Unternehmenskultur die von Wertschätzung und Vielfalt geprägt ist und setzen das Potenzial heterogener Teams strategisch zum Organisationserfolg ein.

Methoden
Theorie-Inputs, Einzel- und Gruppenarbeit, Medieneinsatz, Fallbearbeitungen

Teilnehmeranzahl
Begrenzt auf 10 Personen

Arbeitsmaterial
Die Teilnehmenden erhalten Arbeitsmaterialien zu theoretischen Grundlagen und praxisorientierten Handlungsanweisungen aus wissenschaftlich und international anerkannten Diversity-Handbüchern, die sie auch später für die eigene Arbeit verwenden können.

Veranstaltungsort
Die Ausbildung findet in BERLIN in den Seminarräumen des Studiogarten statt. Der Studiogarten ist zentral gelegen und bietet einen fantastischen Blick über die Dächer von Kreuzberg. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Bergmannstraße mit einer Vielzahl an Bars, Restaurants und Cafés.

location diversity manager

Zertifikat
Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat von living diversity & RENAFAN

Anmeldung

Anmeldeschluss ist eine Woche vor Kursbeginn. Die Anmeldung erfolgt online über das Anmeldeformular.

Termine
KURS-NR. Care 01  |  Berlin  |  13. -16. November 2018     Nächster Termin   
KURS-NR. Care 02  |  Berlin  |  21. - 24. Mai 2019 
KURS-NR. Care 03 
|  Berlin  |  22. - 25. Oktober 2019

Kosten der Ausbildung
3.300,- Euro, netto.
Der Preis versteht sich zzgl. 19% Umsatzsteuer und beinhaltet Seminarunterlagen, Getränke und Pausensnacks. Teilnehmende, die bereits die Diversity-Trainer-Ausbildung bei living diversity absolviert haben, erhalten einen Preisnachlass von 20%.

Dozent*innen

care team
Diana Körner, Leitung Intensiv Ost, RENAFAN
Andreas Hartwig, living diversity
Gabriele Maria Gerlach, living diversity

 

 


AUSBILDUNGSINHALTE:

1. Grundlagen
Einführung in das Konzept von Diversity
Die Dimensionen von Diversity: Alter, Geschlecht, soziale Herkunft, sexuelle Orientierung, Ethnie/Herkunft, Religion/Weltanschauung, soziale Herkunft

2. Handlungsfelder
Diversity Management als Unternehmensstrategie im Gesundheits- und Pflegewesen
Unternehmenskultur 
Interessenvertretung
Dienstleistungsentwicklung
Marketing und PR
Gesundheit
Arbeitsgestaltung und Arbeitsorganisation
Lohn und Leistung

3. Diversity Management als Aufgabe von Führungskräften
Unternehmensziele definieren
Top-Down- und Bottom-Up-Prozesse

4. Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung
Belastungsanalyse
Gestaltung der Arbeitsbedingungen

5. Interkulturelle Sensibilisierung
Arbeiten mit internationaler und interkultureller Belegschaft und Patienten
Tod und Sterben in anderen Kulturen

6. Diversity im Personalmanagement
Personalgewinnung, -planung und -bindung
Demografiefeste Personalarbeit
Sexuelle Belästigung durch Patienten und Mitarbeitenden
Lebenslanges Lernen, Wissensaustausch
Work-Life-Balance
Empowerment
AGG-Umsetzung in der Praxis

7. Wirtschaftliche Aspekte
Kosten-Nutzen-Relation von Diversity Management
Messbare Leistungssteigerungen auf organisatorischer Ebene

Praxis
Erste Schritte: Aufbau eines Diversity-Management-Systems
Aspekte der Nachhaltigkeit - Vielfalt verankern
Lernen von Best-Practice-Beispielen
Erfolgsmessung

Anmeldung brown

 

 


Weitere Ausbildungsformate:

06.11.2018 Sexismus am Arbeitsplatz  |  Berlin
09.11.2018 Diskriminierungsfrei kommunizieren  |  Berlin
26.11.2018 Diversity Manager*in Ausbildung  |  allgemein  |  Zürich
05.12.2018 Diversity. Train-the-Trainer  |  Köln 
11.03.2019 Diversity Trainer*in Ausbildung |  Berlin
11.03.2019 Diversity Trainer*in Ausbildung  |  Berlin


Diversity Trainings
Interkulturelle Trainings
Train-the-Trainer

 

 

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online